Schutz vor Covid-19-jetzt nicht nachlassen

Jun 18, 2020 | News, Scleroderma Day

Sklerodermie ist eine seltene Autoimmunkrankheit komplexen und noch nicht vollständig verstandenen Ursprungs, die die gesamte Haut und das Bindegewebe unseres Körpers betrifft.

In Portugal sind etwa 2500 bis 3000 Menschen betroffen, und es wird geschätzt, dass zwischen 1-5 Menschen auf 1000 Menschen in der Welt an dieser Krankheit leiden (Daten aus den USA und dem Vereinigten Königreich aus dem Jahr 2017).

Ihre Anzeichen und Symptome sind unterschiedlich, da sie verschiedene Organe betrifft (daher der Name Systemische Sklerose) und als solche auch die Lunge betreffen kann.
Daher können Patienten mit systemischer Sklerose oder Sklerodermie neben chronischen Atemwegserkrankungen auch unter schweren Komplikationen leiden, die durch akute Atemwegsinfektionen, wie z.B. Lungenentzündung, verursacht werden.

Dies sind Zeiten besonderer Sorgfalt.

Im gegenwärtigen Gesundheitsszenario im Land und in der Welt ist es unerlässlich, die von unserem Facharzt verschriebene Medikation, die auf jeden von uns abgestimmt ist, nicht abzusetzen, sondern unbedingt fortzuführen. Es ist auch wichtig, den Arzt zu kontaktieren, falls sich etwas merkwürdig oder ungewöhnlich anfühlt, sowie regelmäßig Sport zu treiben und besonders darauf zu achten, was wir essen.

Angesichts der Fragilität des Immunsystems, die nicht nur auf die Krankheit selbst, sondern auch auf die Standardbehandlung dieser Pathologie zurückzuführen ist, müssen sich Sklerodermie-Patienten vor allen schweren Atemwegserkrankungen wie Lungenentzündung oder Grippe schützen, hauptsächlich durch Impfungen.

Derzeit gibt es keinen Hinweis darauf, dass die entzündungshemmende Therapie eingestellt werden sollte.

Jeder Einzelne sollte versuchen, zu verstehen und zu beurteilen, ob er eines der Symptome im Zusammenhang mit dem Covid-19 (Fieber, Husten, Muskelschmerzen, Geruchs- oder Geschmacksverlust oder Kurzatmigkeit), die er schon einmal erlebt hat, verspürt oder ob die Symptome neu und anders sind. Bei einer Covid-19-Erkrankung sind Fieber und Atemnot akuter als üblich.

Ohne einen Impfstoff oder eine wirksame Behandlung gegen das neue Coronavirus ist es von großer Bedeutung, die Sicherheits- und Hygieneempfehlungen und -richtlinien der Gesundheitsbehörden und der Weltgesundheitsorganisation zu befolgen.

Die Devise lautet also: “Lassen Sie nicht nach, sich zu schützen!”

Author:
Maria José Guimarães
Pulmonologin
Koordinatorin des pneumologischen Dienstes des Krankenhauses von Luz-Guimarães

 

 


FESCA news & eventsnews & events

Share This